abzwacken


abzwacken

* * *

ạb||zwa|cken 〈V. tr.; hat
1. etwas \abzwacken zwickend abtrennen, abkneifen
2. 〈fig.〉 jmdm. etwas \abzwacken auf unauffällige Weise wegnehmen, abnehmen, jmdn. zu kurz kommen lassen
[→ zwicken]

* * *

ạb|zwa|cken <sw. V.; hat (ugs.):
1. abkneifen (1):
ein Stück Draht a.
2. [aus Kleinlichkeit] abziehen, entziehen; abknapsen:
vom Haushaltsgeld zehn Euro für Kosmetik a.;
Ü sich ein wenig Zeit für etw. a.

* * *

ạb|zwa|cken <sw. V.; hat (ugs.): 1. abkneifen (1): ein Stück Draht a. 2. [aus Kleinlichkeit] abziehen, entziehen; abknapsen: vom Haushaltsgeld zehn Mark für Kosmetik a.; Diese Summe ... soll an keinem anderen Ende des Kultursäckels abgezwackt werden (SZ 25./26. 6. 77, 15); Ü sich ein wenig Zeit für etw. a.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abzwacken — Abzwacken, verb. reg. act. 1) Eigentlich, durch Zwacken, d.i. mit den zwey Vorderfingern, oder einem den Fingern ähnlichen Werkzeuge, z.B. einer Zange, wegnehmen, in welcher Bedeutung aber jetzt abzwicken üblich ist. 2) Figürlich, unter dem… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • abzwacken — abzwacken:1.⇨absparen–2.sicha.:⇨absparen …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • abzwacken — Vsw zwacken …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • abzwacken — ạb·zwa·cken (hat) [Vt] etwas (von etwas) abzwacken gespr; von einer (kleinen) Geldsumme noch etwas Geld für einen anderen Zweck wegnehmen …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Abzwacken — * Einem etwas abzwacken. (Nürtingen.) …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • abzwacken — abzwackenv jmetwabzwacken=jmetwheimlich(zuUnrecht)vorwegnehmen,abnehmen,abnötigen.Zwacken=zupfen,zerren.1500ff …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • abzwacken — avzwacke, avspacke …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • abzwacken — ạb|zwa|cken (umgangssprachlich für entziehen) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Abzwicken — Abzwicken, verb. reg. act. welches mit abzwacken einerley Ursprung und Bedeutung hat, nur daß abzwicken allein in der eigentlichen, abzwacken aber mehr in der figürlichen Bedeutung üblich ist. Einen Nagel abzwicken, mit der Zange abkneipen. Bey… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • abzweigen — 1. a) abbiegen, abführen, abgehen, ablaufen, abschwenken, den Kurs/die Richtung ändern, einen Schwenk machen, in eine andere Richtung führen, schwenken. b) abbiegen, abdrehen, abschwenken, den Kurs/die Richtung ändern, den Weg verlassen,… …   Das Wörterbuch der Synonyme